Sexualtherapie & Sexologie für Männer

Ich frage mich, warum hinsichtlich der Sexualität alles so sportlich geworden ist. Hildegard Knef

 

Alle Themen und Herausforderungen von männlicher Sexualität (bi, homo, hetero, trans, divers ...) können und dürfen Sie im professionellen und geschützen therapeutischen Rahmen meiner Praxis zur Sprache bringen. Diese können dann konstruktiv, unkompliziert, offen und ohne falsche Scham bearbeitet und geklärt werden.

 

Die therapeutische Beratung und Sitzung selbst ist immer ein ganz individueller Gesprächs-, Reflexions-, Selbsterfahrungs-

und Lernprozess des Klienten, den ich anrege, anleite und dessen Vertiefung ich begleite.

Körper- und Wahrnehmungsübungen sind in der Regel Bestandteil der gemeinsamen Arbeit, die sich nicht auf bloße Gesprächstherapie beschränkt. Eine ausführlich und ganzheitliche Evaluation der sexuellen Störung oder Beeinträchtigung geht dem voraus.

 

Häufige Männerthemen in meiner Praxis sind:

  • eigenes sexuelles / erotisches Selbstverständnis und die entsprechende Beziehungsdynamik
  • Sex als "Kunsthandwerk"
  • sexuelles / erotisches Lernen und Körperbewußtsein als Mann
  • Verunsicherungen bezogen auf sexuelle / erotische Orientierung
  • Beeinträchtigung in der sexuellen Sozialisation und Biographie
  • Entwicklung eines eigenen sexuellen Profils
  • Themen und Unsicherheiten von Transmännern und nicht-binären Personen
  • Sogenannte sexuelle Funktionsstörungen: vorzeitiger Samenerguss (Ejaculatio praecox), stark verzögerter oder ausbleibender Samenerguss / Orgasmus (Ejaculatio retarda, Anejakulation), Erektionsstörungen
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • Angst vor und Vermeidung von Intimität und Geschlechtsverkehr (Performance-Angst)
  • Sex- und / oder Pornosucht bzw. dranghafte Sexualität
  • Fragen oder Schwierigkeiten mit speziellen sexuellen Vorlieben und Praktiken
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (genital / anal)
  • Sexualisierte Gewalt
  • ...

Terminvereinbarung Online

Fragen & Antworten

Kosten