Sexualtherapie für Männer

Außerdem sagen Sie, Sie würden eine Erektion brauchen, um Liebe zu machen; aber haben Sie je einen Penis gesehen, der Liebe empfinden kann? David Schnarch

Sexualtherapie für Männer (hetero, homo, bi, trans), ebenso das Sexual Coaching, bieten einen, auf die spezifischen Anforderungen von Männern zugeschnittenen, professionellen Rahmen. Themen und Herausforderungen männlicher Sexualität können darin direkt, konstruktiv, offen und ohne falsche Scham besprochen, sexuelles Wissen erweitert sowie Körperwahrnehmung und Körperlernen eingeübt werden.

 

Häufige Männerthemen in der Sexualtherapie sind:

  • vorzeitiger Samenerguss (Ejaculatio praecox)
  • stark verzögerter oder ausbleibender Samenerguss/Orgasmus (Ejaculatio retarda, Anejakulation)
  • Erektionsstörungen (sog. erektile Dysfunktion)
  • sexuelle Lustlosigkeit
  • Angst vor und Vermeidung von Intimität und Geschlechtsverkehr (Performance-Angst)
  • Sex- und/oder Pornosucht
  • Schwierigkeiten mit speziellen sexuellen Vorlieben und Praktiken
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr (z.B. anal)
  • Fragen und Unsicherheiten bezogen auf die sexuelle Orientierung/Identität

Die therapeutische Beratung selbst ist immer ein individueller und persönlicher Entwicklungs- und Lernprozess des Klienten, den ich anleite und begleite.

 

Terminvereinbarung Online

Fragen & Antworten

Kosten